Der Nachwuchs hilft beim Sieg im “kleinen” Derby

TSG 51 – Concordia II 2:3 (0:1)
5. Mai 2019
Kreisliga A Frankfurt (Gruppe 1)

IMG_0269

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Oft sind wir schon nach dem „kleinen“ Eschersheimer Derby mit einer Niederlage im Mannschaftskoffer frustriert aus der Niedwiesenstraße zurück in die Eschersheimer Landstraße gefahren. Nicht so dieses Mal beim Punktspieldebüt unserer Zweitvertretung beim letztjährigen Absteiger aus der Kreisoberliga. Als Schiedsrichter Aziz Bektas die Partie nach einer umkämpften Schlussphase abgepfiffen hatte, mündeten die Jubelarien in einem hüpfenden Spielerkreis mit lautem Siegesgebrüll um Trainer Norman Philipp. Die drei Punkte konnte man so vorher nicht erwarten – doch sie waren auf Grund der Spielanteile vollauf verdient. Für die Pausenführung hatte Paul Schierle mit einem Gewaltschuss gesorgt. Der A-Jugendliche Maxi Sieber erhöhte auf 2:0. Aber der beste „51er“ Elmas verwandelte postwendend einen Foulelfmeter  für die Gastgeber. Das dritte Concordia-Tor erzielte David Schestag von links mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck, ehe  wieder Elmas mit einem Freistoß die Hoffnungen auf einen Punktgewinn der TSG 51 weckte. Zum „Talent des Tages“ wurde  Richard Sieber gekürt, auch eine Anleihe der A-Junioren wie der auf der Bank sitzende Amen Weldai. rw
Concordia II: Fisher, Kracke, Mettlach, Peter, Stölze, R. Sieber, Schierle, M. Sieber, Bouasla, Vock, Schestag; Einwechselspieler: Vanselow, Olobayo, Evans.