TuS Makkabi Frankfurt – Concordia 3:0 (1:0)

Sonntag, 07.11.2021
Kreisoberliga

Duplizität der Ereignisse
Am 27. Oktober 2020 verloren wir bei kalten elf Grad Celsius gegen die Makkabaäer nach einem frühen Gegentor in der 11. Minute 0:3 auf dem großen Rasenplatz der neuen Preungesheimer Sportanlage. Die Gastgeber zogen alle Mann hinter den Ball und stießen gefährlich in die riesigen Räume.

Dieses Mal fällt die 1:0-Führung bei kalten acht Grad Celsius bereits in der 4. Minute und die Niederlage nimmt ihren Lauf. Einen Freistoß von Florian Ilcken aus gut 25 Metern hält der Makkabi-Torwart ebenso wie einen Kopfball von Leon Bohdal unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Nach einer Stunde macht Makkabi das 2:0 wieder über die linke Seite. Fünf
Minuten später trifft Metin Cosgun nur die Latte. Als auch Ilckens Freistoß gegen den rechten Alu-Pfosten klatscht (83.) schwinden die geringen Hoffnungen auf einen Punkt.

Doch das ganz große Unglück kommt auch noch dazu. Der in der 75. Minute für Cosgun eingewechselte Simon Kramer vertritt sich das Bein. Der Routinier wird mit dem Rettungswagen abtransportiert. Nach einem Foul in unserem Strafraum pfeift Schiedsrichter Nurettin Özkesen zurecht Elfmeter (88.) und es steht wie im Vorjahr 0:3. Für zehn Spieler im Concordia-Kader ein bitteres déjà-vu.

Concordia: Kress – Pereira, Tesar, Stein, Ilcken, Müller, Reichwein (39. Michel), Cosgun (75. Kramer), Sieber (46. Wissel), Bohdal, Mohr; Bank: Gutschmidt

Trainer André Winter: “Das Spiel war sehr unglücklich und etwas zu hoch ausgegangen. Ich bin zufrieden mit der Einstellung und dem Aufwand, auch spielerisch war es vor allem in der zweiten Halbzeit richtig gut. Es ist mir lieber, wir verlieren und haben alles versucht, als am Ende verdient zu verlieren. Es wird sicherlich wieder ein Spiel kommen, in dem der Aufwand, den wir betreiben dann auch Punkte bringt. Einziger Wermutstropfen ist die Verletzung von Simon. Ich hoffe auf eine schnelle Rückkehr, da Simon auch für die Truppe sehr wichtig ist. Nichtsdestotrotz haben wir jetzt noch vier Wochen, in denen wir nochmal alles reinhauen werden und müssen.”

___________________________________________________________________________________

FG Seckbach 02 II – Concordia II 1:4 (1:2)

Sonntag, 07.11.2021
Kreisliga A Gruppe 2

Wie im Vorjahr holt unsere Zweitvertretung in Seckbach wieder drei Punkte. Das Team mit vielen Eigengewächsen tritt als Mannschaft auf und schlägt mit feinem Umschaltspiel den Kraftfußball der Gruppenliga-Reserve. Diese geht zwar nach einer Standartsituation mit einem platzierten Kopfstoß 1:0 in Führung (8.). Mit schnellen Angriffszügen schaffen Bene Borchert nach glänzender Vorarbeit vom spielenden Co-Trainer Paul Grötzki (11.) und Tim Bärenwald mit seinem sechsten Saisontor (15.) nach Zuspiel von Borchert und Spielverlagerung von Sebastian Vock die Wende.
Dann ist der eingewechselte Maxi Sieber schneller als der Seckbacher Deckungsspieler, bedient Ussama Djellakh, der geschickt zum 3:1 vollstreckt (56.). Wütend wirft der Tabellenvierte alles nach vorne. Doch die eng gestaffelte Concordia-Defensive hat immer ein Bein oder den Körper dazwischen. Und Schlussmann Felix Jeglinger hält famos. Als der Keeper geschlagen war, steht Abwehrchef Jonas Peter goldrichtig und köpft den Ball von der Torlinie (82.). Den Schlusspunkt setzt Borchert in der 90. Minute. Er köpft einen Eckball zum 4:1 in die Maschen. Riesenfreude um Trainer Christian Ehmes im Spielerkreis nach dem Schlusspfiff des ruhig ohne Karten leitenden Schiedsrichter Ralf Schauberger.

C_II

Concordia II: Jeglinger – Pusic, Peter, Stölze, Vock, Schestag, De Oliveira, Grötzki, Djellakh,
Bärenwald, Borchert. Einwechselspieler: Maxi Sieber, Dario Jurkic, Len Löckle.

Tim Bärenwald: “Die haben wir richtig rasiert.”

08.11.2021