Concordia – SG Harheim 3:4 (2:2)

Sonntag, 25.09.2022
Kreisoberliga

Frühe Führung, Rückstand, Ausgleich kurz vor Halbzeit, erneuter Rückstand durch Eigentor, erneuter Ausgleich, krachende Schädel-Kollision mit Krankentransport von Keeper Nick Gutschmidt und K.o. in 90+6 lautet das Kurzprotokoll der Achterbahnfahrt mit Anschlussticket für die Geisterbahn.

Als Saba Kvaratskhelias Freistoß nach sechs Minuten an der Mauer vorbei saß, sah alles gut aus. Concordia war im Spiel, doch die starken und mit enormen Selbstbewusstsein spielenden Harheimer drehten die Partie unter Mithilfe eines unverständlichen Fehlpasses in der Concordia-Defensive bis zur 30. Minute. Dann schaffte Metin Cosgun gekonnt mit Einsatz und Technik nach einem gelungenen Flankenlauf von rechts mit Kopfball den 2:2-Ausgleich (44.).

Im zweiten Durchgang befand sich der junge Matteo Reichwein mit dem linken Standbein unglücklich im Fünfmeterraum, wurde angeschossen und der Ball prallte ins Netz (53.). Concordia hatte noch eine Antwort: Cosgun knallte unter das Harheimer Tordach zum 3:3 (65.). Aber danach ging es bergab, als die Gäste Gutschmidts Kasten berannten. Mehrfach rettete der Torwart aus der A-Jugend-Meistermannschaft bravourös, hallten Aluminiumtreffer über den Sportplatz. Nach einem langen Ball prallten die Köpfe des Schlussmanns und des SGH-Stürmers im Luftkampf unglücklich aufeinander. Schiedsrichter Luka Simic pfiff sofort, die Spieler lagen regungslos am Boden. Nach Minuten langer Behandlung wurde Gutschmidt sichtlich benommen vom Platz geführt. Abwehrspieler Torben Schönle streifte sich den Torwart Sweater über und stellte sich zwischen die Pfosten.

Als alles schon nach einem Punktgewinn aussah, vergeigten die “Krokodile” mit schludrigem Spiel noch den Punkt. Ein Rückzieher auf Zufall im Harheimer Strafraum geriet in den entblößten Rückraum und im Umschaltspiel auf dem langen Weg zum Concordia Gehäuse wurden die Harheimer Angreifer nicht resolut gestört und die Zweikämpfe deshalb verloren.

Bleibt nur, Keeper Nick gute und baldige Genesung zu wünschen.

Kommenden Sonntag ist Concordia spielfrei. Zum Einen nicht schlecht, um Wunden verheilen zu lassen. Nick ist seit Montag wieder zu Hause, sein Schädel brummt noch ein bisschen, während Averil Ringheim nach dem Griesheim-Spiel schon wieder im Lauftraining ist. Zum Anderen droht damit aber auch der Sturz auf einen Abstiegsrang. Kräfte bündeln und hinten raus !

Concordia: Gutschmidt (78. Schönle) – Reichwein, Schönle (46. Dahl), Wenker, Meda (31. Noah Bitter), Perreira, Cosgun, Manganelli (58. Wissel), Boucher, Akalay, Kvaratskhelia.

___________________________________________________________________________________

Concordia II – SV Nord 1:5 (1:3)

Sonntag, 25.09.2022
Kreisliga A Gruppe 2

Beim Tabellenführer bestaunte man die totale Effizienz. Mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft war Trainer Christopher Kracke einverstanden. Als Ussama Djellakh mit seinem siebten Saisontor (41.) Concordia zum Jubeln brachte, hatten die Gäste schon dreimal getroffen.

Im zweiten Durchgang versuchte Coach Kracke mit Ester (46.), Laaroussi (70.) und Peter (75.) noch die Aufholjagd zu starten. Aber die Nord-Spieler waren zu ausgebufft und feierten im achten Spiel ihren siebten Sieg.

Concordia II: Kirk – Feyhl, Cvrlje, Stölze, Evans, Mathwig, Soufiani, T. Prüssmeier, Grötzki, Djellakh, Zekan.

___________________________________________________________________________________

Im nächsten Hammer-Spiel reist die Mannschaft von Christopher Kracke zum Mitfavoriten Germania Enkheim. (So. 2. Oktober 2022, 15:30 Uhr) Gespielt wird im Riedstadion, einem der schönsten Sportplätze in Frankfurts Amateurszene, wunderschön gelegen am Enkheimer Wald. Die Germania ist Dritter, hat sieben Spiele gewonnen und nur eines verloren.

29.09.2022


Spieltagsvorschau:
Concordia – SG Harheim

Sonntag, 25. September 2022 (15:30 Uhr) Rosegger
Kreisoberliga

Der KOL-Aufsteiger hat nach drei Niederlagen zum Saisonauftakt den Turnaround geschafft und mit beachtlichen vier Siegen in Serie den vierten Tabellenplatz erklommen. Sie kommen mit breiter Brust an die Eschersheimer Landstraße, um ihre starke Form erneut zu beweisen. Ihren letzten Sieg am Rosegger konnten die SGH im März 2010 mit 3:1 in der Kreisliga A feiern. Lukas Gärtner ist mit sieben Toren bester Schütze.

Concordia hingegen gelang in den letzten vier Spielen nur ein Punktgewinn. Die Mannschaft fiel auf Platz zwölf zurück und muss erst wieder in die Spur kommen. Vor acht Jahren standen sich die Teams beider Vereine zuletzt auf unserer Sportanlage gegenüber. Die “Krokodile” siegten 2:1. Boris Wiedemer verwandelte einen Elfmeter nach Foul an Louis Haarhaus (5.) und schoss auch das Siegtor nach einer Vorlage von Frank Meyer (76.).

Schiedsrichter: Luka Simic

___________________________________________________________________________________

Concordia II – SV Nord

Sonntag, 25. September 2022 (13:00 Uhr) Rosegger
Kreisliga A Gruppe 2

Der Tabellenführer hat von sieben Spielen sechs gewonnen. Die Abwehr mit nur fünf Gegentoren ist die Basis der Erfolge. Die Gäste streben einen weiteren Dreier an, um vom
Zweiten FC Serkeftin nicht überholt zu werden. Yusuf Halici führt die Vereinstorjägerliste mit sechs Treffern an. Genauso oft hat Ussama Djellakh für das Team von Trainer Christopher Kracke getroffen. Der in der Schlussphase erzwungene Sieg bei den Bosniern kommt gerade recht, um Mut zu machen für das Spiel gegen den Spitzenreiter.

Schiedsrichter: Günter Kiepfer


SpVgg. Griesheim 02 – Concordia 3:1 (2:1)

Sonntag, 18.09.2022
Kreisoberliga

Concordia startete selbstbewusst in die schwierige Prüfung an der Griesheimer Eichenstraße.
Als der flinke Torben Wissel im Strafraum der Gastgeber schmerzvoll von den Beinen geholt wurde, verwandelte der starke Vincenz Wenker knallhart den Strafstoß zur 1:0 Führung (9.). Die “Krokodile” waren im Spiel, vernachlässigten aber etwas den sorgfältigen Spielaufbau von hinten, was zum Ausgleich (16.) durch den bereits in der abgelaufenen Saison als sehr dynamisch und spielstark auftretenden “Sechser” der Gastgeber führte. Und nur eine Minute später kam es nach einem scharfen Schnittstellenpass zum Tohuwabohu vor dem Kasten von Nick Gutschmidt, der schließlich nach einigen Nachschüssen zum 1:2 überwunden wurde. Die Spieler von Trainer André Winter ließen sich dadurch nicht beeindrucken und sorgten doch für einige Gefahren vor dem Griesheimer Tor. Bei einem langen Ball war der weit aus dem Tor geeilte Griesheimer Keeper zwar knapp vor Averil Ringheim am Ball, traf aber den Concordia Mittelfeldspieler in Kopfhöhe knallhart. Schiedsrichter Neil Waterman sah in dieser Aktion aber kein Foulspiel des so gefährlich hoch springenden Torwarts. Und auch in der nächsten Situation hatte die Concordia Pech. Der im Griesheimer Strafraum gefoulte Kakhi Jikia blieb auf den Beinen, der Ball prallte zu Wissel, der mit Griff zum Trikot am Torschuss gehindert wurde. Der Elfmeterpfiff blieb aus – unfassbar. Schiedsrichter Waterman ließ Vorteil laufen und ahndete das Halten zum Wegfall der Torchance nicht. Reichlich Gesprächsbedarf auf dem Rasen kurz nach dem Halbzeitpfiff.

Und in der Kabine wusste der kurz zuvor am Kopf getroffene, aber weiter spielende Ringheim, nichts mehr vom Geschehen auf dem Sportplatz und wo er ist. Ein Krankenwagen brachte ihn mit Verdacht auf Gehirnerschütterung zur Untersuchung ins Krankenhaus. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist, wie es aussah und wünschen baldige Genesung.

Mit Alex Boucher kam ab der 46. Minute enorme Körperlichkeit, Bewegung und Spieltechnik auf den rutschigen Kunstrasen. Er und Mittelfeldmann Wenker trieben die “Krokodile” nach vorne. Und es sah gut aus, ein Unentschieden lag in der Luft. Doch die athletische Viererkette der “Schleifer” hielt. Kurz vor dem Schlusspfiff nutzten die Gastgeber gegen die aufgerückte Concordia Defensive einen klassischen Konter zur Entscheidung der spannenden KOL-Partie.

Concordia: Gutschmidt – Perreira, Schönle (46. Boucher), Tesar, Reichwein (85. Wenker), Jikia, Wenker (80. Manganelli), Wissel, Ringheim (46. Zekan), Meda, Kvaratskhelia. Bank: Cosgun, Laue

___________________________________________________________________________________

SV BKC Bosnien II – Concordia II 3:4 (0:1)

Sonntag, 18.09.2022
Kreisliga A Gruppe 2

Mit einem tollen Schlussspurt hat unsere Zweitvertretung das Spiel bei der bosnischen Gruppenliga-Reserve in den letzten sechs Minuten gewonnen und ausgiebig den Sprung auf Platz acht gefeiert. Gratulation an Trainer Christopher Kracke und sein Team.

Nach einer halben Stunde zog Ussama Djellakh von der Strafraumgrenze ab und traf ins linke untere Eck zur umjubelten 1:0-Führung. Der erstmals eingesetzte Neuzugang Youssef Soufiani überzeugte durch Laufarbeit, Spielverständnis und Technik. Bis weit in die zweite Hälfte sah es so aus, als ob Schlussmann Niklas Kirk mit seinen gut gestaffelt stehenden Vorderleuten ohne Gegentor bleiben könnte. Die Gastgeber kamen nicht durch oder zielten zu hoch. Doch dann fiel der Ausgleich, aber nur vier Minuten später sorgte Djellakh erneut für die Concordia Führung (71.). Die Männer vom Balkan aber waren nicht geschlagen. Sie kamen zurück und führten durch zwei Treffer (76. und 81.) 3:2. Tobi Prüssmeier war nervenstark und verwandelte einen Foulelfmeter zu 3:3 (88.). Und danach war es wieder Djellakh, der für kollektiven Jubel sorgte. Mit seinem schon sechsten Saisontor zum 4:3 sicherte er in der zweiten Minute der Nachspielzeit die drei umkämpften Punkte.

Concordia II: Kirk – Schutzmann, Mathwig, Geiger (75. Peter), Feyhl, Cvrlje, Schestag, Prüssmeier, Soufiani, Ester (65. Lockl), Djellakh. Bank: Grötzki, Seidgahi

20.09.2022


We get a New Rose Clubhouse in Town

newrose4

19.09.2022


Spieltagsvorschau:
SpVgg. Griesheim 02 – Concordia

Sonntag, 18. September 2022 (15 Uhr) Eichenstraße
Kreisoberliga

Die Schleifer haben in der abgelaufenen Saison ihre Aufstiegschancen durch Disziplinlosigkeit verspielt. Trainer Marco Santonastaso hat deshalb sein Team umgebaut und reiht sich mit elf Punkten als aktueller Tabellendritter wieder in der Spitzengruppe ein.

Kurios: Von vier Heimspielen wurde nur eines gewonnen. Das Torverhältnis ist mit 6:9 negativ. Im April diesen Jahres stellte sich Concordia (neunter Platz, acht Punkte) zuletzt an der Eichenstraße vor und ging 1:6 unter.
Vor fast genau vier Jahren hingegen siegten die “Krokodile” bei den “Schleifern” 6:2. Auf die Statistik schaut das Concordia-Trainerteam natürlich nicht. Außerdem muss der Verlauf des Pokalspieles am Freitagabend bei SV Eritrea (Bockenheim/19:30 Uhr) abgewartet werden, um den Spielkader für Griesheim zusammenstellen zu können.

Schiedsrichter: Neil Kenneth Arthur Waterman

___________________________________________________________________________________

SV BKC Bosnien II – Concordia II

Sonntag, 18. September 2022 (13 Uhr) Ackermannwiese Herxheimer Str./Sondershausenstr.
Kreisliga A Gruppe 2

Die Zweitvertretung des Gruppenligisten spielt in unmittelbarer Nähe des Griesheimer Sportplatzes, so dass der Besuch von beiden Spielen möglich ist. Die Bosnier haben nach dem Ausschluss von TuS Makkabi II und den drei Punkten am Grünen Tisch als Fünfzehnter jetzt vier Zähler. Fünf Ränge höher ist die Mannschaft von Trainer Christopher Kracke mit sieben Punkten notiert. Bester Schütze ist der junge Julius Ester (5 Tore).

Schiedsrichter: Jakob Gräf

16.09.2022


Concordia – FC Croatia 1:4 (1:2)

Sonntag 11.09.2022
Kreisoberliga

Ohne Headcoach Winter, Torwart und Kapitän Kress, Abwehrchef Nordholt, Mittelfeldstratege Wenker sowie die Sieber Zwillinge als Schienenspieler startete Concordia furios und ging nach einem gelungenen Angriffszug durch Kevin Jäger mit seinem sechsten Saisontor 1:0 in Führung (3.).

Von der Jugend-Tribüne angefeuert sollte es so trotz erheblicher Personalsorgen von Co-Trainer Justin Kuchenbäcker weitergehen. Doch es kam leider ganz anders, als die kroatischen Gäste nur vier Minuten später in Torjubel ausbrachen. In der Folge zeigten die “Krokodile” die schwächste Darbietung seit Jahren. Zu groß waren die Risse im Mannschaftsgefüge. Der FC Croatia stand sicher im Zentrum und war durch das Ballgeschiebe nicht in Gefahr zu bringen.

Concordia: Gutschmidt – Perreira, Laue, Tesar, Ringheim (74. Mathwig), Reichwein, Dahl, Jikha, Wissel, Jäger (67. Zekan), Akalay (46. Müller). Bank: Schönle

___________________________________________________________________________________

Concordia II – Heisenrath Goldstein 2:2 (0:0)

Sonntag 11.09.2022
Kreisliga A Gruppe 2

Es war eine spannende Auseinandersetzung, besonders in der zweiten Hälfte, als die Tore fielen und im Schlussspurt beide Teams versuchten, zu den drei Punkten zu kommen. Vor dem Pausenpfiff hatte Paul Grötzki einen Strafstoß nicht verwandeln können. Sein Schuss in die Ecke war zu schwach und vom Keeper zu erkennen.

Der zum Wiederanpfiff für Noah Bitter eingewechselte Booto Ipeke brachte das Team von Trainer Christopher Kracke 1:0 in Front (46.). Doch es sollte nicht das Goldene Tor bleiben. Die Goldsteiner drehten die Begegnung mit Toren in der 73. und 82. Minute. Verzweifelt wehrte sich die Zweitvertretung gegen die drohende Niederlage. Fünf Minuten vor dem Abpfiff schlug Grötzki einen Freistoß von der Seitenlinie vor den Kasten der Heisenrath Spieler. Tobi Prüssmeier löste sich aus der Bewachung, sprang in die Flugbahn des Balles und köpfte unhaltbar in die kurze Ecke zum 2:2 ein. Der Torschütze rettete damit den Punktgewinn und wurde gefeiert.

Concordia II: Kirk – Schutzmann, Geiger, Stölze (61. Lockl), Feyhl, Schestag, Ester (61. Prüssmeier), Bitter (46. Ipeke) , Grötzki, Cvrlje, Djellakh; Bank: Peter

___________________________________________________________________________________

Positives gibt es aus der Jugendabteilung zu vermelden.
Alle Teams haben im Pokal die nächste Runde erreicht!

12.09.2022


Spieltagsvorschau:
Concordia – FC Croatia

Sonntag, 11. September 2022 (15:30 Uhr) Rosegger
Kreisoberliga

Nach der ersten Saisonniederlage ist das Team von Trainer André Winter mit acht Punkten auf den siebten Platz abgerutscht. Der Coach will zurück zur Heimstärke und mit einem Sieg wieder einige Ränge nach oben steigen. An das 9:2 im April 2022 denkt dabei natürlich keiner im Concordia Lager.

“Wir hatten mehr Ballbesitz, konnten aber keine Tore schießen” sagte der Sportliche Leiter der Kroaten Stanislav Konta nach dem 0:2 gegen TuS Makkabi. Außerdem fallen zwei Rotsünder aus der Begegnung wegen Sperren aus. Nichts desto trotz werden den Gäste versuchen, zu ihren vier Punkten den einen oder anderen zu gewinnen, um die Abstiegszone
wieder verlassen zu können.

Schiedsrichter: Florian Forster

___________________________________________________________________________________

Concordia II – Heisenrath Goldstein

Sonntag, 11. September 2022 (13:00 Uhr) Rosegger
Kreisliga A Gruppe 2

In der Kreisliga A Gruppe 2 kann die Mannschaft von Trainer Christian Kracke (10./6 Punkte) mit einem Sieg die Gäste aus der Goldsteiner Straße (7 Punkte) vom achten Rang verdrängen.

Schiedsrichter: Andreas Doil

08.09.2022


SG Westend – Concordia 4:1 (2:0)

Sonntag, 04.09.2022
Kreisoberliga

Zunächst lag der Ball nach Schüssen von Kevin Jäger und dem Nachsetzen von Pablo Perreira auf der Westend-Torline (11.), doch dann lag Concordia zum vierten Mal im fünften Spiel 0:1 in Rückstand (22.). Nur zehn Minuten später erhöhten die physisch starken Gastgeber mit einem Schuss von der Strafraumlinie auf 2:0. Die Krokodile in der Westendfalle. Die Defensive schwamm, das Mittelfeld ging unter und der Sturm hing in der Luft.

Schiedsrichter Rusmir Mujanovic entpuppte sich als Freund des körperbetonten Spieles, ließ die Begegnung aber auch laufen, wenn die Westend-Männer zuerst die Waden der Gästespieler ramponierten und dann erst in Besitz der Kugel kamen. Außerdem schien er seine Gelben Karten in der Kabine vergessen zu haben.

Die Halbzeitpause nutzte Coach André Winter zu dringenden Umstellungen. Mit der Hereinnahme von Louis Haarhaus und Kakhi Jikia sollte das Concordia Mittelfeld das Spielgeschehen übernehmen. Und es kam gleich mehr Zug zum Westendtor. Nach Metin Cosguns Flankenwechsel leitete Jeyan Akalay auf Jäger weiter, doch dessen Schuss verfehlte den Kasten (48.). Dann war der linke Schienenspieler Philipp Sieber durch und wurde im Strafraum umgesäbelt. Jikia verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:2. Jetzt keimte Hoffnung im Concordia Lager auf. Die routinierten Gastgeber hielten weiter brachial dagegen und allmählich wurden die Klagen der Gäste über die großzügige Spielleitung des Unparteiischen lauter. Und es kam wie es kommen musste. Ein Concordia Angriff wurde abgefangen, der Konter lief und im Zweikampf vor der Concordia Box ging der Westend-Angreifer zu Boden. Pfiff, Freistoß, 3:1 (79.). Reklamationen der Concordia und Karten für die Bank. Fünf Minuten später gestochere vor Schlussmann Nick Gutschmidt 4:1. Dann noch Rot für Innenverteidiger Fabian Nordholt, der den Ball nach einer Freistoßentscheidung gegen einen Westendspielers tippte.

Concordia: Gutschmidt – Reichwein, Nordholt, Tesar (46. Haarhaus), P. Sieber, Pereira, Dahl, Cosgun, Ringheim (46. Jikia), Akalay, Jäger. Bank: Schönle, Laue, Manganello, Wissel, Kvaratskhelia.

Trainer André Winter: ” Wir haben in der ersten Halbzeit kein gutes Spiel gemacht. Wir waren sicherlich überrascht, dass Westend nun zum 5. Spieltag einige neue, sehr gute Kicker aufbieten konnte. Die individuelle Qualität dieser Spieler hat man gesehen. Nach der Halbzeit sind wir mit einer guten Teamleistung zurückgekommen und haben auch in weiten Teilen die Härte des Gegners mitgehen können. Mit etwas mehr Spielglück kommen wir zum Ausgleich, an solchen Tagen wie gestern fällt dann leider das 1:3. Abhaken und am Sonntag wieder die gewohnte Heimstärke abrufen.”

___________________________________________________________________________________

SV Sachsenhausen – Concordia 5:3 (3:1)

Sonntag, 04.09.2022
Kreisliga A

Der Verlustpunktfreie Tabellenführer hatte die 0:1- Niederlage aus der abgelaufenen Saison noch nicht vergessen. Durch drei Treffer ihres von der Concordia Defensive nicht auszuschaltenden Torjägers lag der SVS zur Pause schon mit 3:1 in Front. Der junge Julius Ester hatte mit seinem fünften Saisontor zwischenzeitlich das 1:1 erzielt (29.).

Im zweiten Durchgang traf der Sachsenhausener Goalgetter zum vierten Mal. Der eingewechselte Booto Ipeke (83.) und Justin Mathwig (90. +4) schossen die weiteren Tore für unsere Zweitvertretung. Dazwischen kam der Spitzenreiter zu seinem fünften Treffer (89.). Die junge Mannschaft von Trainer Christopher Kracke hat sich sehr ehrenvoll gehalten.

Concordia II: Hoffmann – Feyhl, Mathwig, T. Prüssmeier (K) (46. Ipeke), Geiger, Dambrosio (70. Esmati), Schestag, Cvrlje, Ester, Djellakh (58. L. Jäger), Zekan. Bank: Schutzmann, Lockl

05.09.2022


Concordia – FC Gudesding 2:2 (0:1)

Sonntag, 28.08.2022
Kreisoberliga

Die Gäste kamen mit einem 18 Mann umfassenden Kader zum Warm up auf den Rosegger Kunstrasen. Concordia Coach Winter musste auf sechs Spieler aus dem letzten Spiel verzichten und die Defensive mit A-Junioren-Meister Torwart Nick Gutschmidt für Kapitän Benny Kress und Tom Laue für Fabian Nordholt sowie Neuzugang Navid Mehrjerdi (FC Kalbach) für den mit Kreuzbandriss schwer verletzten Maxi Sieber neu besetzen. Der weitere Neuzugang Luis Dahl nahm die Rolle des angeschlagenen Vincent Wenker im Mittelfeld ein.

Die Anfangsphase war geprägt von gegenseitigem Respekt. Nur dem Gegner nicht ins offene Messer laufen, Sicherheit über Ballbesitz zu erlangen. Allmählich nahm das Spiel Fahrt auf und spannende Torchancen hüben wie drüben spielten sich ab. Als Cosguns Schuss links am Tor vorbeiging (39.), schien alles auf ein 0:0 bei Halbzeit hinzudeuteten. Einen Ballverlust im Mittelfeld nach zu langem Dribbling führte dann doch zum 0:1 der Guden. Florian Schuberth mit seinem siebten Saisontor war der Schütze (43.). Auf solche Situationen waren die Gäste aus. Den Ausgleich verpasste Dahl kurz vor der Pause. Der Ball landete neben dem Kasten.

Im zweiten Durchgang ersetzte Jeyan Akalay Mittelstürmer Kevin Jäger und mit Matteo Reichwein kam der zweite Junioren-Meister Spieler für Mehrjerdi auf das Feld. Die sehr gut organisierten Gäste bauten eine Fünferkette vor ihrer Box auf. Die Abstände stimmten, es wirkte gut abgestimmt. Einen Schuss von Thorben Wissel parierte der starke Gudesding Keeper zur Ecke. Die kam rein, der aufgerückte Benny Tesar hatte den richtigen Riecher und lenkte die Kugel zum 1:1-Ausgleich ins Tor. Jetzt schien das Momentum für die Krokodile zu sprechen. Dann kam die unglückliche 68. Spielminute. Schiedsrichter Efthimios Sidiropoulos übersah ein Handspiel eines Gästestürmers, der dann auch noch gegen den am Boden liegenden Innenverteidiger Tom Laue nachtrat. Das Spiel lief dessen ungeachtet weiter. Die Concordia Akteure blieben in Erwartung des Pfiffs des Unparteiischen stehen und reklamierten die unfaire Aktion der bis dahin fair verlaufenden Begegnung. Die Gunst der Stunde nutzten die Gästespieler ohne Gegenwehr zur 2:1-Führung (69.). Die Concordia Reklamationen blieben fruchtlos, der Spielertrainer der Gäste nahm den Übeltäter vom Feld.

Mit Wut im Bauch setzte sich der wendige Akalay mit einem Sturmlauf in den Strafraum durch und wurde gefällt. Dahl schnappte sich den Ball, täuschte den Schlussmann und verwandelte in die andere Ecke zum umjubelten 2:2 (73.). Dann behielt der junge Gutschmidt im Eins-gegen -Eins die Nerven (77.) und hielt auch den letzten Schuss auf seinen Kasten (90+6). Da war die Concordia nach der Zeitstrafe gegen Tom Laue (90.) in Unterzahl.

Concordia: Gutschmidt – Mehrjerdi (46. Reichwein), Laue, Tesar, P. Sieber, Perreira, Cosgun, Jika, Dahl, Wissel (74. Kvaratskhelia), Jäger (Akalay)

Heinz Blüm Ehrenpreis Concordia Man of the Match: Benny Tesar

Trainer André Winter: “Wir haben insgesamt ein gutes Spiel gemacht. Besonders in der ersten Halbzeit haben wir uns gute Torchancen herausgespielt und müssen eigentlich ein Tor machen. Leider kassieren wir dann ein Tor durch einen Konter, obwohl wir diese vermeiden wollten. In der zweiten Halbzeit war es ein umkämpftes Spiel, in dem am Ende beide Teams hätten gewinnen können. Wir sind mit dem Auftakt trotzdem zufrieden und freuen uns auf die nächsten Spiele bei der SG Westend (So. 4.9. / 15 Uhr) und FC Croatia (So. 11.9. / 15:30 Uhr Rosegger)”.

___________________________________________________________________________________

Concordia II – SC Weißblau 3:0 (Nichtantritt Gast)

Zum Vorspiel fanden sich nur sechs Spieler des SC Weißblau ein, so dass Schiedsrichter Frank Schmalwasser (Taunusstein) nicht anpfeifen konnte. Die Punkte gehen mit 3:0-Toren an Concordia II.

29.087.2022


Spieltagsvorschau:
Concordia – FC Gudesding

Sonntag, 28. August 2022 (15:30 Uhr)
Kreisoberliga

Zum Spitzenspiel kommen die “Guden” als Dritter (14:7 Tore, 6 Punkte) zu den die Tabelle anführenden “Krokodilen” (14:5 Tore, 7 Punkte) – das soll allerdings nach drei Spielen noch nicht allzu viel heißen. Mit 4:1 gegen TuS Makkabi haben die Gäste Erfahrungen gesammelt, wie man einen Tabellenführer abschießen kann. Co-Trainer Lukas Berens zufrieden: “Wir hatten urlaubsbedingt 15 Ausfälle zu ersetzen. Da ist noch Luft nach oben. Von den Chancen her hätten wir höher gewinnen müssen, das Gegentor ist ärgerlich.”
Die selbstbewussten Akteure sind in Spiel- und Torlaune. Florian Schuberth hat mit sechs Toren die Spitze der KOL-Schützen übernommen.

Concordia Trainer André Winter bewertete das 3:1 gegen Union Niederrad mit dem Sprung an die Tabellenspitze als Kampfspiel. “Wir sind über die Mentalität gekommen”, urteilte er nach der Begegnung.

Tore von Fabian Nordholt und Vincent Wenker sorgten im März dieses Jahres für einen 2:0-Sieg.

Schiedsrichter: Efthimios Sidiropoulos

___________________________________________________________________________________

Concordia II – SC Weißblau

Sonntag, 28. August 2022 (13:00 Uhr)
Kreisliga A Gruppe 2

Aufatmen nach dem 9:0-Spektakel beim FC City. Ussama Djellakh (3), Jeyan Akalay (2), Julius Ester (2) und Leonhard Jäger (2) schossen die Zweitvertretung nach zwei Niederlagen zum ersten Sieg.

Gegen den KOL-Absteiger, der noch keinen Punkt gewonnen hat, soll mit dem zweiten Sieg der Sprung ins Mittelfeld geschafft werden.

Schiedsrichter: Frank Schmalwasser

25.08.2022