Als Aufsteiger in die Sommerpause

Concordia II – FV Saz Rock II 8:4 (7:2)
Aufstiegsrunde zur Kreisliga A, letzter Spieltag

IMG_0994

Die Fußballsaison in Frankfurt ist endlich beendet. Im letzten Spiel der Aufstiegsrunde zur Kreisliga A Südost setzte sich die Zweite Mannschaft von Concordia Eschersheim gestern Abend vor 220 Zuschauern mit 8:4 (7:2) gegen den FV Saz-Rock II durch und steigt in die A-Klasse auf.
Im letzten Spiel unter dem aus berufliche Gründen scheidenden Trainer Matthias Schmidt (sein Nachfolger wird Norman Philipp) benötigte die Concordia nach dem 3:2 zum Auftakt der Runde gegen den A-Ligisten FC Frankfurt City und dessen 6:2 gegen die Saz-Rock-Reserve aus der Kreisliga B (Gruppe 4) ein Unentschieden, um den Sprung in die A-Klasse zu schaffen. Saz Rock, das mit sieben Toren Unterschied hätte gewinnen müssen, hielt trotz des frühen Rückstands bis zum Schluss durch und präsentierte sich als fairer Gegner. Bei der Concordia war man mit den Gedanken in der zweiten Halbzeit schon schon an der Abseitsbar, hatte die Partie aber jederzeit im Griff. Am Ende wurde Schmidt, sein Co-Trainer Christian Ehmes und Nico Wrobel als Aufsteiger gefeiert. Wrobl hatte das Team bis zur Winterpause betreut, war dann in Südamerika und wird nun zur neuen Saison Co-Trainber bei der Ersten Mannschaft.
Die Tore: 1:0 Marc Mayer (3.), 2:0 Willie Laubenheimer (6.), 2:1 Sinan Coskun (17.), 3:1 Paul Schierle (18.), 4:1 Louis Haarhaus (25.), 5:1 Mayer, 6:1 Haarhaus (35.), 7:1 Mayer (39.), 7:2 Can Ince (42.), 7:3 Robin Durchholz (49.), 8:3 Paul Grötzki (60.), 8:4 Burak Dasdemir (66.). rst


Showdown

Relegation zur Kreisliga A, letzter Spieltag
Mittwoch, 13. Juni (20 Uhr), Rosegger
Concordia II – FV Saz-Rock II

IMG_0695

Das letzte Senioren-Spiel der Saison 2017/18 im Fußballkreis Frankfurt – unsere Jungs sind dabei und könnten eine starke Runde mit dem Aufstieg krönen. Nach dem 3:2 beim FC Frankfurt City und dessen 6:2 gegen den FV Saz-Rock II reicht uns ein Unentschieden zu Aufstieg. Kommt alle!


Ein Schritt in Richtung A-Klasse

FC Frankfurt City – Concordia II 2:3 (1:0)
Relegation/Aufstiegsspiel zur Kreisliga A
3. Juni 2018

IMG_0801

Das schreibt die FNP:

Frankfurt. Die Zweite Mannschaft von Concordia Eschersheim ist auf Kurs in Richtung A-Klasse: Der Vizemeister der Kreisliga B Gruppe 2 gewann das bis zuletzt spannende Fußballspiel beim FC Frankfurt City mit 3:2 (0:1). Ob es am kommenden Sonntag ein Rückspiel gegen de Drittletzten der Kreisliga A Südost gibt oder doch der FV Saz-Rock II um den Platz in der A-Klasse mitspielt, hängt vom Verlauf der Relegation zur Kreisoberliga ab.
Die junge Concordia-Elf begann nervös, leistete sich einige Fehlpässe und brachte so den A-Ligisten ins Spiel, der durch Mohamed Jouini nach einem schnell ausgeführten Freistoß das Außennetz traf (12.). Danach hatte die Concordia beste Chancen, aber Louis Haarhaus (17.), Paul Grötzki (21.) und noch einmal Haarhaus auf Zuspiel von Grötzki (30.) ließen auch die besten ungenutzt. Und das rächte sich zunächst, denn plötzlich war Valerio Figlioli durch und traf ins lange Eck (32.). Dann entschärfte Concordia–Keeper Constain Fisher einen Kopfball von Mohammed Brissa (44.) und so blieb es zur Pause bei einer knappen City-Führung.
Im zweiten Durchgang ging den Gastgebern zusehends die Kraft aus, doch die Eschersheimer brachten den letzten Pass einfach nicht an den Mann – bis der eingewechselte Nick Helberger doch die Lücke fand und Haarhaus schickte, der den längst überfälligen Ausgleich markierte (72.). Max Laubenheimer (79.) und Haarhaus (88.) scheiterten dann freistehend an Schlussmann Can Sayan, ehe Haarhaus auf Flanke von Grötzki per Seitfallzieher doch das 2:1 gelang (90.+1). Max Laubenheimer erzielte auch noch das 3:1 (90.+3), ehe auf der Gegenseite Jouini noch einmal zuschlug (90.+5). „Man hat gesehen, dass die Jungs keine Erfahrung mit solchen Spielen haben, aber sie haben gekämpft und sich den Sieg verdient“, sagte Concordia Trainer-Matthias Schmidt.

City: Sayan – Rachid Al-Hassani, Helmand, Mahmoudi, Satir – Kahraman, Hafid Al Hassani, Brissa, El Hamdaoui, Jouini – Figlioli, Jouini. – Concordia: Fisher – Stölze, Peter, Schierle, Rettenbacher – Mayer (40. Willie Laubenheimer), Back, Fink (73. Helberger), Grötzki – Max Laubenheimer (40. Kracke), Haarhaus. – SR: Yetis (Offenbach). – Zuschauer: 180.


Alle in GRÜN!

Am Sonntag, 3. Juni, startet unsere Zweite Mannschaft beim FC Frankfurt City in die Relegation zur A-Klasse (15 Uhr, Hügelstraße). Der weitere Verlauf hängt von der KOL-Relegation ab. Entweder kommt noch Saz-Rock II als Dritter Teilnehmer hinzu oder es gibt ein Rückspiel gegen City (das wäre am 10.6.). Hört sich kompliziert an, ist aber ganz einfach: Mit einem Sieg am Sonntag wären wir der A-Klasse einen guten Schritt näher. Also machen wir das zu einem Heimspiel! Also auf zur Hügelstraße (Viktoria Preußen-Platz) und ALLE in GRÜN !!!

IMG_0754


Fußball, Spaß und Gemeinschaft im Feriencamp

Sommercamp18

 

Sommercamp18_22

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Info & Anmeldung bei Michi Schwab:

post@bewegungsplus.de oder 0173. 65 85 427


SG Westend – Concordia 5:2 (2:1)

27. Mai 2018
Kreisoberliga

IMG_0776

Unsere Mannschaft verabschiedet sich mit einer unzureichenden Leistung aus der Saison. Nach der fünften Niederlage in Folge rutscht sie von Platz sechs auf zehn ab. Es ist die schlechteste Platzierung in der gesamten Meisterschaftsrunde. Zwar gelingt nach Pablo Perreiras Flankenlauf Benny Tesar per Kopfball aus dem Schulbuch das 1:0  (19.). Doch Westend-Stürmer Victor Gonta hat Trick 17 drauf. Er tanzt Aitem Zahrani aus, der bei 32 Grad offenbar noch in der Trinkpause ist.  Rechts antäuschen, links vorbei und nochmals in der Wiederholung und der Ball zappelt im langen Eck zum Ausgleich (28.). Und nur sieben Minuten später ist unsere Abwehr gegen den Stürmer wieder völlig hilflos und Westend führt 2:1. Auch im zweiten Durchgang ist mit dem  Abwehrverhalten unseres Teams in der Kreisoberliga nichts zu erben. Nach Fehlpass in der Offensive läuft das Westend-Umschaltspiel und Torwart Benny Kress greift zum dritten Mal hinter sich (51.). Einzig Routinier Simon Kramer versucht dagegen zu halten und schaltet sich vermehrt ins Angriffsspiel ein. In der 56. Minute zieht der junge Aimane Ajabli aus 25 Metern ab und überrascht den Westend-Keeper zum 2:3. Doch unsere geringen Hoffnungen keimen nicht lang. Perreira grätscht im Strafraum, der Gegenspieler fällt dankbar um und Schiedsrichterin Susanne Grams pfeift Strafstoß (61.). Den zirkelt Vereinsboss Esad Golos zum 4:2 unter die Latte. Dann noch mal Trick 17 und unsere Spieler staunen immer noch. Es steht 5:2 (86.) und die Saison ist gelaufen.

Concordia: Kress, Perreira, Kramer, Merens, Schönle (46. Ajabli), Ajabli (40. Schestag), Ilcken, Brendel (83. Amine Bouasla), Zahrani, Tesar, Mohr.

Den  7. Heinz Blüm Ehrenpreis zum Concordia-Man of the Season 2017/18 verdient sich nach der Zuschauerabstimmung Ricardo Harrabi.

 

 


Einmal Wilder Westen und zurück

SG Westend – Concordia
Sonntag, 27. Mai 2018 (15 Uhr), Sondershausenstraße
Kreisoberliga letzter Spieltag

IMG_0755

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Concordia fährt erst zum vierten Mal zu einem Punktspiel an die Sondershausenstraße. Die Bilanz ist ausgeglichen, wobei der einzige Sieg mit 4:0  vor 37 Jahren gelang. 2008 setzte sich die SG Westend 2:0 durch, acht Jahre später trennte man sich 1:1. Aktuell besitzen beide Teams 45 Punkte und liegen auf den Plätzen sechs und sieben. Unser Torverhältnis von 75:57 ist gegenüber Westends 77:81 wesentlich besser. Die Gastgeber haben zuletzt drei Mal verloren während unsere Mannschaft aus den letzten fünf Spielen nur einen Zähler holte. In der Fairnesstabelle tragen die SGW-Spieler mit 96 Gelben Karten, 13 Gelb/Roten und drei Roten Karten die Rote Laterne: Rang 17 mit 150 Punkten ergibt eine Quote von 4,83.  Concordia  rangiert hier auf Platz fünf (49/4/2) mit 71 Punkten (Quote 2,29). Westends Heimbilanz ist mit sieben Siegen bei fünf Niederlagen positiv. Bei uns sieht es auswärts schlechter aus (4/2/9). Bester Schütze der Gastgeber ist Alen Tahirovic (14), unser Adrian Mohr kommt auf elf Tore. Da die Gastgeber keine Zweite Mannschaft gemeldet haben, findet kein Vorspiel statt.
Schiedsrichterin: Susanne Grams.

Concordia  – SV Heddernheim
Sonntag, 27. Mai 2018 (18 Uhr) Rosegger
A-Junioren, Kreisliga A

Der Zweite der A-Junioren Kreisliga empfängt den Vierten im vorletzten Punktspiel. Die Heddernheimer haben mit 30 Punkten nur einen Zähler weniger als die „Krokodile“. Für beide ist der Meisterschaftszug aber abgefahren. Zur Unterstützung in diesem Derby wird sich ein Tross von der Sondershausenstraße an den Rosegger begeben.
Schiedsrichter: Elmir Dzanovic.


Jahreshauptversammlung am 29. Mai

Einladung zur Hauptversammlung


FC Posavina – Concordia 1:0 (0:0)

13. Mai 2018
Kreisoberliga

8842bbab-6285-439a-ac39-2c80f7095644

Trainer Roland Stipp kann auf die Leistungsträger Ricardo Harrabi, Joscha Stein, Eloy Merens sowie Adi Mohr zurückgreifen und auch Yuriy Dutchak steht wieder im Team. Viel trainiert haben sie in der Summe in letzter Zeit allerdings nicht. Und das Spielglück lässt sich durch sie auch nicht beeinflussen. Beide Mannschaften stehen sicher und die Schlussmänner machen ihre Sache gut. So geht es torlos in die Halbzeit. Nach Wiederanpfiff legen die Gastgeber eine Schippe drauf, verballern aber eine Großchance vor dem leeren Tor (53.). Nach einer Stunde verursachen unsere Spieler einen Freistoß im linken Halbfeld. Der Ball segelt lang geschlagen an den zweiten Pfosten und liegt im Netz. Miroslav Baotic wird als befreiender Torschütze im  Liveticker gefeiert. Unser Team wehrt sich, spielt im Mittelfeld überlegen, doch vorne fehlt die zwingende Gefährlichkeit vor dem Kasten. Stein schafft fast den Ausgleich (65.), setzt sich gegen den Keeper durch,  aber ein Posavina-Verteidiger  klärt kurz vor der Torlinie. Trotz aller Bemühungen bleibt es bei der vierten Niederlage in Folge.
„Die meisten Spieler haben alles reingehauen und wir hatten etwas Pech in den entscheidenden Szenen. Trotzdem bin ich total zufrieden mit den jugen Kerlen, die es vorne immer wieder gegen die knochenharte Posavina-Abwehr versucht und viel Wirbel veranstaltet haben. Die Erfahrung, die sie jetzt schon machen, wird uns in der nächsten Saison zugutekommen“, sagte unser Trainer, der Edin Zekan, Thorben Wissel und Aimane Ajabli besonders lobte. Am Ende wurde nach langer und schwerer Krankheit noch Amine Bouasla eingewechselt. Das Ergebnis spielte ab diesem Moment keine Rolle mehr: Es war ein glücklicher Tag für die Concordia. rw

Concordia: Kress, Zahrani, Dickmann, Merens, Ilcken, Brendel (52. Wissel), Dutchak, Harrabi, Stein , Zekan (54. Ajabli), Mohr (88. Amine Bouasla).

Posavina II – Concordia II 1:2 (0:0)
Die Gastgeber sind der erwartete Prüfstein und bringen das torlose Unentschieden in die Pause. Doch dann sind die Spieler von Trainer Matthias Schmidt auf Touren und Willie Laubenheimer bringt die „Krokodile“ in Führung (48.). Die Szene des Spiels gelingt dem jungen Yago Fink nach 62 Minuten mit einem „Rabona-Tor“. Er lässt die Kugel am Standbein vorbei und schlenzt mit der rechten Hacke ein. Es ist der würdige Abschluss der Kreisliga B, Gruppe 2 mit 75 Punkten und 134:41 Toren. Wir freuen uns auf die Aufstiegsrunde. Der Ehrentreffer der engagierten Posavina -Mannschaft in der Schlussminute ist nur Statistik. rw


Schleudersitz im Riederwald

FC Posavina – Concordia
Sonntag, 13. Mai 2018 (15 Uhr), Riederwaldwiese
Kreisoberliga

IMG_0677

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Männer aus dem Kanton Posavina, einem Gebiet beiderseits des Flusses Save im heutigen Kroatien, Bosnien Herzegowina und Serbien gelegen, belegen aktuell Relegationsrang 14. In den letzten fünf Spielen haben sie nur ein Mal nicht gepunktet und wollen den Schleudersitz zur Kreisliga A verlassen. Dazu wird mit Macht ein Heimdreier angestrebt. Nach 15 Spielen auf der Riederwaldwiese stehen sieben Siegen sechs Niederlagen entgegen. Danijel Koturic (9) und Ante Pejic (8) sind verlässliche Torschützen.  Auswärts haben unsere Spieler mit Abstand die wenigsten Tore (20) der Liga erzielt. Nach Punkten haben nur vier Teams schlechter abgeschnitten. Die Bilanz lautet vier Siege, zwei Remis und acht Niederlagen. Adi Mohr (11) führt vor Benny Tesar (9) die Vereinstorschützenliste an – beide fehlen wie viele andere verletzungs- oder prüfungsbedingt. Trainer Roland Stipp wird weiter mit vielen blutjungen Leuten experiemtieren müssen – oder den einen oder anderen Routinier reaktivieren?
Am Rosegger konnten wir in der Hinrunde mit 2:1 gewinnen. In der Saison 2016/17 gelang den „Krokodilen“ im Riederwald ein hart umkämpftes 3:1. Ricardo Harrabi, Fabio Comes und Joscha Löbig hießen die umjubelten Torschützen. Zehn  Jahre zuvor hatten sich die Hausherren mit dem gleichen Ergebnis in der Kreisliga A durchgesetzt.
Schiedsrichter: Bishar Celik

FC Posavina II – Concordia II(13 Uhr)
Nach vier Siegen aus den letzten fünf Spielen liegen die Gastgeber mit 46 Punkten auf Platz sechs der Kreisliga B Gruppe 2.  Franjo Kesic ist mit 15 Toren erfolgreichster Spieler. Der FCP hat das Hinspiel mit 2:1 gewonnen. Obgleich unser Team 25 Zähler mehr auf dem Punktekonto aufweist, dürfte die anstehende Prüfung ein guter Test für die Relegationsrunde zur Kreisliga A sein. Louis Haarhaus (22) hat in der Torschützenliste mit Paul Grötzki gleichgezogen. In der Saison 2016/17 gelang unserer Zweiten Mannschaft ein 3:2- Auswärtssieg.
Schiedsrichter: David Ivanko-Macej