FC Croatia – Concordia 3:2 (0:1)

Sonntag, 10.10.2021
Kreisoberliga

In der dritten Minute eröffnet Matthias Müllers Pass auf Louis Haarhaus´ Spannstoß zum 1:0 die überaus spannende Kreisoberliga Begegnung. Concordia dominiert spielerisch, die Kroaten beeindrucken durch ihre physische Präsenz in den Zweikämpfen. Als der beste Concorde Thorben Wissel in der 53. Spielminute zu einem unwiderstehlichen Flankenlauf
ansetzt und der Ball nach einem Dreikampf mit dem starken Croatia-Schlussmann sowie einem Abwehrspieler in Zeitlupe knapp neben dem Torpfosten zum 2:0 über die Linie trudelt, sind die Voraussetzungen für einen weiteren Auswärtssieg gegeben.

Doch nur sieben Minuten danach steht es 2:2. Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld wird nicht rigoros geklärt (56.). Vier Minuten später wird ein Angriff über Jeyan Akalay abgefangen. Während der Concordia-Stürmer verletzt in des Gegners Hälfte liegen bleibt und es nicht gut aussieht, lässt Schiedsrichter Gerold Prösl das Spiel weiterlaufen und der FCC nutzt die Verwirrung zum zweiten Tor. Akalay wird lange behandelt und später mit Blaulicht ins Krankenhaus gefahren. Für ihn kommt Mittelstürmer Kevin Jäger ins Spiel.

Das Spiel steht auf des Messers Schneide. Der kroatische Torjäger verzieht knapp. Concordia findet wieder zum Spiel. Beide Teams wollen den Sieg. In der 86. Minute haben die Concordia Fans dreimal den Torschrei auf den Lippen – zwei Mal blockt der Keeper spektakulär Schüsse von Haarhaus, den Abpraller setzt Wissel an die Latte. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. Diese sind fast abgelaufen, als Pablo Perreira einen Ball in Strafraumhöhe weg schlägt, dabei attackiert wird und zu Boden geht. Wieder lässt der Schiedsrichter weiterlaufen und der Ball landet hinter Schlussmann Benny Kress im langen Toreck. Die Gastgeber sind glücklich und feiern ihren last Minute Sieg ausgiebig, während unsere Jungs mit leeren Händen dastehen und hoffen, dass Jeyan nicht allzu schwerwiegend verletzt ist.

Concordia: Kress – Perreira, Schönle, Kramer, Tesar, Müller, Cosgun (57. Michel), Wissel, Sieber (46. Mohr), Akalay (61. Jäger), Haarhaus. Bank: Matthias Roth

Trainer André Winter: “Solche Spiele gibt es leider. Wir müssen daraus lernen und vor allem nach Führungen nicht einen Gang zurückschalten, sondern noch mehr Laufen, noch aggressiver in die Zweikämpfe gehen und noch geiler auf den Sieg sein. Aber: Abhaken und weitermachen, das Gute in der Liga ist, dass man innerhalb von wenigen Tagen gleich die nächste Chance hat. Das nächste Mal kippt so ein Spiel wieder in unsere Richtung. Wichtiger ist vor allem, dass nun Jeyan nicht schlimm verletzt wurde und wir ihn bald wieder auf dem Platz sehen.”

___________________________________________________________________________________

SV Sachsenhausen – Concordia II 0:1 (0:0)

Sonntag, 10.10.2021
Kreisliga A Gruppe 2

Das hat sich der SVS sicher ganz anders vorgestellt – Pflichtsieg und Sprung auf Platz 1 der Kreisliga A Gruppe 2. Die Gastgeber zählen fünf Aluminium-Treffer und können keine der vielen Torchancen gegen den vorzüglichen Felix Jeglinger im Concordia-Kasten verwerten.

Trainer Christian Ehmes anerkennend: ” Die Concordia hat als Team unheimlich gekämpft und wir haben glücklich gewonnen.”

Denn wie das so im Fußball ist: Der in der 66. Minute eingewechselte Hesan Seidgahi trifft mit seinem Eckball zum Siegtor des krassen Außenseiters (82.).

Concordia: Jeglinger – Pusic, Vock, Peter, Stölze (46. Geiger), De Oliveira, Yahiaoui 66. Seidgahi), Minh Le, Djellakh (49. Borchert), Bärenwald, Grötzki ; Bank: Jurkic

___________________________________________________________________________________

Unter Spielberichte Saison 2021/22 gibt es jetzt auch Spielberichte unserer E1 (2011).

12.10.2021


Spieltagsvorschau:
FC Croatia – Concordia

Sonntag, 10. Oktober 2021 (15:30 h) Brühlwiese
Kreisoberliga

Mit dem FCC werden seit der Kreisliga B-Saison 2007/08 immer umkämpfte Punktspiele geliefert. Das Team vom langjährigen Croatia-Coach Daniel Konta verfügt über imposante Stürmer. Von den 28 geschossenen Toren haben Ivan Propadalo (11) und Ante Strljic (9) zwanzig erzielt. Sie sind die Zielspieler der Kroaten und haben auch beim letzten 4:2-Sieg gegen Union Niederrad für Torjubel gesorgt. Die Gastgeber sind Achter mit 15 Punkten.

Zusammen mit dem FC Gudesding hat sich Concordia mit 22 Punkten nach zehn Spielen zur Verfolgung der drei Meisterschaftsfavoriten SpVgg. Griesheim, FC Kalbach und FC Tempo in eine prominente Tabellensituation gebracht. Die gilt es für das Trainerteam und die Mannschaft zu verteidigen. 35 Tore sind aktuell der Liga Bestwert.

Schiedsrichter: Gerold Presl

08.10.2021


Spieltagsvorschau:
SV Sachsenhausen – Concordia II

Sonntag, 10. Oktober 2021 (15:30 Uhr) Mainwasen
Kreisliga A Gruppe 2

Die nächste hohe Hürde wartet beim Tabellenzweiten (21 Punkte und 41:7 Tore). Der SVS hat von acht Spielen sieben gewonnen und ist auf Aufstiegskurs. Cosimo Vasta wurde als Scharfschütze schon dreizehn Mal gefeiert.

Schiedsrichter: Luka Simic

06.10.2021


Concordia II – Germania 94 2:2 (2:1)

Dienstag, 05.10.2021
Kreisliga A Gruppe 2

Gegen den Tabellendritten holt die Zweitvertretung im siebten Spiel am Dienstagabend unter Flutlicht den fünften Punkt. Tim Bärenwald mit seinem vierten Saisontor und David Schestag sorgen nach einer halben Stunde für eine 2:0-Führung. Aber noch vor der Pause kommen die Gäste zum Anschlusstor und sie sind wieder zurück im Spiel. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff macht Abwehrchef Jonas Peter unglücklich ein Selfie zum 2:2. Trainer Christian Ehmes bringt für Mittelfeldspieler Dani Hopf Mittelstürmer Bene Borchert (70.), ein Tor am Rosegger fällt aber nicht
mehr.

Concordia II: Schilling – Pusic, Peter, Geiger, Stölze, Vock (8 1. Minh Le), Djellakh, Hopf (70. Borchert), Schestag, Bärenwald, De Oliveira (81. Kracke); Bank Jurkic ; Schiedsrichter: Patrick Nied

06.10.2021


Concordia – SpVgg. Griesheim 02 1:1 (0:0)

Sonntag, 03.10.2021
Kreisoberliga

In dem insgesamt sehr ausgeglichen verlaufenden Spitzenspiel dominieren die beiderseitigen Abwehrreihen den ersten Durchgang. Die größte Torannäherung des Tabellenführers ist ein Fernschuss, der an die Latte über Benny Kress prallt. Zur zweiten Spielhälfte bringt Trainer André Winter Thorben Wissel und Pablo Perreira auf den Platz.
Doch schon in der 46. Minute gelingt den Gästen ein schöner Spielzug und die 1:0- Führung durch den schnellen Santoro. Das Tor befeuert die Offensivaktionen. Schiedsrichter Björn Bernatzky spricht eine Zeitstrafe gegen einen Griesheimer aus. (53.) Dann ist Louis Haarhaus am richtigen Ort und gleicht zum verdienten 1:1 aus (61.). Flo Ilcken trifft den Griesheimer Querbalken. Jetzt wirken die „Krokodile“ etwas stärker. Beide Teams kommen zu Torchancen. In der 85. Minute gibt es Foulelfmeter für Concordia. Doch der sonst so treffsichere Jeyan Akalay scheitert.

Concordia: Kress, Nordholt, Stein (71. Schönle), Ilcken, Michel (46. Wissel), Müller, Cosgun, Sieber, Mohr (46. Perreira), Akalay, Haarhaus. Bank: Djellakh, Tesar, Kramer, Wenker

Trainer Winter: „Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Wir hatten Griesheim am Rand einer Niederlage und sehen den einen Zähler als Punktgewinn an. Für mich als Trainer sind die wahren Spitzenspiele aber in den nächsten Wochen. Dienstag ist trainingsfrei, ausruhen und Kopf frei kriegen nach anstrengenden Wochen, und ab Donnerstag verlange ich von jedem sich wieder voll reinzuhängen. Keiner darf jetzt anfangen nachzulassen.“

04.10.2021


Spieltagsvorschau:
Concordia – SpVgg. Griesheim 02

Sonntag, 3. Oktober 2021 (15:30 Uhr) Rosegger
Kreisoberliga

Der Spitzenreiter kommt

Die “Schleifer” haben 23 Punkte aus neun Spielen geholt, 31 Tore geschossen und zwölf erhalten. Sie setzen – wie auch schon in der abgebrochenen Saison – alles daran wieder in die Gruppenliga aufzusteigen. Beim letzten 3:1-Sieg gegen Union Niederrad traf Daniel Sikorski (insgesamt 9 Tore) doppelt und war sein Stürmerkollege Fiorenzo Santoro nicht zu stoppen. Einige Hochkaräter wurden noch ausgelassen. Auch beim Kartensammeln ist das Team des neuen Trainers Marco Santonastaso sehr emsig: 28 Gelbe und eine Rote bedeuten Platz 17 in der Fairnesstabelle.

Mit dem Sieg gegen SV Heddernheim hat sich Concordia auf den zweiten Tabellenplatz gehievt. Sieben Siege in neun Spielen ergeben 21 Punkte. Die 34 geschossenen Tore sind aktuell der Spitzenwert der Liga. 15 Gegentore stehen zu Buche. Jeyan Akalay (8) führt die Vereinstorschützenliste an. Mit nur zehn Gelben Karten sind die Concordia-Spieler Fairnesstabellenführer. Im März 2020 wurden die Griesheimer durch Tore von Tesar, Kvaratskhelia und Ringheim 3:1 geschlagen. In der letzten Saison hingegen setzte sich die Mannschaft von der Mainzer Landstraße an der Eschersheimer Landstraße mit 3:2 knapp durch.

Schiedsrichter: Björn Benatzky

___________________________________________________________________________________

Concordia II – Germania 94
Dienstag, 5. Oktober 2021 (20 Uhr) Rosegger
Kreisliga A Gruppe 2

Mit dem Tabellendritten (14 Punkte,15:9 Tore) kommt der älteste Frankfurter Fußballverein zum Flutlichtspiel an den Rosegger. Für unsere auf Rang zwölf gelistete Zweitvertretung (4 Punkte, 8:16 Tore) stellt das Aufeinandertreffen eine interessante Prüfung dar, will man im Concordia-Lager nicht all zu lange im unteren Viertel des Klassements verweilen.

01.10.2021


Concordia – SV Heddernheim 4:0 (1:0)

Donnerstag, 30.09.2021
Kreisoberliga

Wer den Donnerstagabend auf der Couch vor dem Bezahl-TV verbracht hat, hat ein interessantes Kreisoberliga Spiel am Rosegger verpasst. Schon in der zweiten Spielminute donnert Adi Mohr den Ball zum 1:0 ins Heddernheimer Tor. Das Concordia Team übt weiter sehr hohen Druck aus bis die Gäste nach einer Viertelstunde ins Spiel kommen. Sie ziehen dann bis zur Halbzeit ihr Spiel auf und hätten durchaus auch zum Ausgleich kommen können.

Nach der Pausenansprache durch das Trainerteam sind die “Krokodile” wieder bissig und können das 2:0 von Louis Haarhaus bejubeln (51.). Der SV Heddernheim stemmt sich gegen die drohende Niederlage und will wie in Kalbach noch Punkte holen. Der Alu-Pfosten hilft Schlussmann Benny Kress und der umsichtige Fabian Nordholt verhindert mit Kopfball ein sicheres Heddernheimer Anschlusstor. Während Josch Stein die Concordia-Defensive gewohnt gelassen zusammen hält, gelingen vorne wieder gute Spielzüge. In der Schlussphase kommt die Zeit des formstarken Jeyan Akalay. Er schüttelt die Verfolger ab und überwindet in Minute 81 und 84 den Heddernheimer Goalie zum dritten und vierten Mal.

Concordia: Kress, Schönle, Nordholt, Stein, Mohr, Cosgun, Müller, Wissel (71. Michel), Sieber, Haarhaus (59. Jäger), Akalay (85. Djellakh). Bank: Jeglinger, Kramer, Ringheim

Schiedsrichter: Luca Perna (Dietzenbach)

10. Heinz Blüm-Ehrenpreis: Man of the Match: Jeyan Akalay

Trainer André Winter: “Heddernheim war ein sehr guter Gegner, da werden sich einige Mannschaften noch die Zähne ausbeißen. Deshalb bin ich sehr glücklich, dass wir ein Spiel gegen so einen aggressiven Gegner gewinnen konnten, und das auch noch zu null. Ein Sonderlob an alle für die grandiose Laufleistung.”

Nachbetrachtung:
SVH-Pressewart Pedro Acebes resignierend: “Gegen Concordia – wie auch gegen Preußen – verlieren wir immer.”
Mathias Müller: “Ex-Trainer Roland Stipp hat mich von Seligenstadt zur Concordia geholt. Nach Spielen komme ich jetzt immer mit freudiger Miene nach Hause zu Frau und Kindern, ganz anders als vorher in Seligenstadt.”

01.10.2021


Spieltagsvorschau:
Concordia – SV 07 Heddernheim

Donnerstag, 30. September 2021 (20 Uhr) Rosegger
Kreisoberliga

Zum Aufeinandertreffen der Niddaanrainer kommt der SVH nach dem 2:2 beim FC Kalbach mit breiter Brust unter das Flutlicht am Rosegger. Kalbachs Trainer Manfred Mayer lobte: “Heddernheim hat sich den Punkt mehr als verdient. Ich bin froh, nicht noch verloren zu haben.” Dogan Erbulan egalisierte mit seinen beiden Toren die Kalbacher 2:0-Führung. Die unermüdliche Mannschaft gab sich beim Favoriten nicht auf und will gleich bei der Concordia im selben Stil weitermachen. Die Gäste liegen mit 14 Punkten und 22:20 Toren auf Platz sechs. Bester Vereinsschütze ist Christos Papadopoulos mit vier Toren.

Vier Punkte mehr besitzen die auf Position fünf notierten “Krokodile”, deren Torverhältnis 30:15 lautet. Nach seinem tollen Spiel beim fulminanten 6:0 letzten Sonntag hat Jeyan Akalay sechs Kerben auf der Torlatte. Die letzten drei Begegnungen am Rosegger gingen mit zwei Mal 2:1 und 3:0 alle an Concordia. Dragan Budimir und Dani Hopf hießen die Siegschützen im September 2019. Die Statistik interessiert das Trainerteam um André Winter natürlich nicht. Vielmehr erhofft man sich wieder ein engagiertes Auftreten und eine hohe Laufleistung.

Schiedsrichter: Luca Perna

29.09.2021


Wochenübersicht:
Highlife am Rosegger

Start ist am Dienstag mit dem Viertelfinale im Pokal der B-Jugend, am Mittwoch spielt dann die A-Jugend das Derby gegen den BSC im Viertelfinale des Pokals.
Die “Erste” spielt am dann am Donnerstag und am Sonntag zweimal kurz hintereinander zu Hause.

Im Detail:

Dienstag, 28.09.2021 18:30 Uhr
Kreispokal B-Jugend Viertlfinale
Concordia – Spvgg. Griesheim 02

Mittwoch, 29.09.2021 20:00 Uhr
Kreispokal A-Jugend Viertelfinale
Concordia – BSC SW 19

Donnerstag, 30.09.2021 20:00 Uhr
Kreisoberliga
Concordia – SV Heddernheim

Sonntag, 03.10.2021 15:30 Uhr
Kreisoberliga
Concordia – Spvgg. Griesheim 02

Alle Mannschaften freuen sich über zahlreiche Unterstützung.

27.09.2021


Türkgücü Frankfurt – Concordia 0:6 (0:2)

Sonntag, 26.09.2021
Kreisoberliga

Mit einer imponierenden Leistung holen die Spieler vom Trainerteam André Winter, Justin Kuchenbäcker und Bianca Monetta mit einem in der Höhe nie für möglich gehaltenen 6:0 bei Türkgücü auf dem Traditionsgelände an der Sondershausenstraße drei Kreisoberliga-Punkte. Mit dem sechsten Sieg im achten Spiel ist Platz fünf verteidigt. Concordia geht nach einem Eckball von Adi Mohr durch den Kopfball des starken Metin Cosgun in der 24. Minute 1:0 in Führung. Mit einer exzellenten Einzelleistung kann der 19Jährige Jeyan Akalay – Sohn des Türkgücü-Trainers Hakan Akalay – in der 31. Spielminute die Führung auf 2:0 ausbauen.

Im zweiten Durchgang lässt Concordia nicht nach und erzielt folgerichtig durch Mittelstürmer Kevin Jäger nach gut einer Stunde das 3:0. Nur eine Minute später trifft der Torschütze noch die Latte. Dann löst Louis Haarhaus ihn ab. Jetzt dreht “Krokodil” Jeyan richtig auf, besorgt das 4:0 und legt das fünfte Tor Stürmerkollege Haarhaus vorzüglich auf. Der muss nur noch einschieben. Als in der Schlussphase der auch erst 19 Jahre alte Can Michel im Strafraum am Boden liegt, steigt ein Abwehrspieler der Gastgeber auf seine Beine. Der souveräne Spielleiter Christopher Bedikian deutet auf den Punkt und Akalay vollstreckt den Strafstoß gekonnt zum halben Dutzend.

Drei Tore des Sohnes gegen das Team des Vaters, wir fürchten um das Abendessen unseres Nachwuchsstürmers. Die Bedenken räumt der Vater in der Nachbetrachtung aus: “Das macht die Mama. Ich habe ihm viele Tore gewünscht, aber auch eines mehr für meine Mannschaft.”

Concordia: Kress – Schönle, Stein (Reichwein), Ringheim (Philipp Sieber), Michel (80. Jäger) Tesar, Cosgun, Wissel, Jäger (62. Haarhaus), Mohr, Akalay; Bank: Jeglinger, Perreira,

Heinz-Blüm-Ehrenpreis Man of the Match: Jeyan Akalay

Trainer Winter: “Wir als Trainerteam sind sehr froh über den Spielverlauf. Uns hat wieder mal gefallen, dass die Mannschaft mit großer Sicherheit und viel Selbstvertrauen gespielt hat. Aber es gibt keine Zeit zum Durchatmen. Mit Heddernheim kommt am Donnerstag ein richtig guter Gegner auf uns zu.”

___________________________________________________________________________________

TSG Niederrad 1898 II – Concordia II 1:1 (0:1)
Sonntag, 26.09.2021
Kreisliga A

In der zweiten Minute gelingt Tim Bärenwald das 1:0. Es sieht gut aus, aber zwei weitere mögliche Tore bleiben aus, während die Gastgeber kaum gefährlich vor das Gehäuse von Aaron Schäfer kommen. Auch in der zweiten Halbzeit sind nur zwei Minuten gespielt, als die noch sieglosen Niederräder nach einem Eckball zum 1:1 kommen. Sie wittern jetzt Oberwasser und feuern sich an.
Concordia-Innenverteidiger Tim Janicke muss mit einer Knieverletzung raus. Der Krankenwagen wird gerufen. Ein Gewitter zieht auf. Schiedsrichter Stefan Klein unterbricht die Partie. Als das Gewitter verzogen ist, versuchen beide Mannschaften den entscheidenden Treffer zu erzielen. Das gelingt keinem mehr. Ein Niederräder Kopfball landet an der Latte und drei Concordia-Schüsse werden vom Keeper und seinen Abwehrspielern geblockt.

Concordia II: Schäfer – Kracke, Janicke, Geiger, Stölze, Pusic, Seidgahi, Eichler, Minh Le,
Borchert, Bärenwald; Bank: Obo, De Oliveira

Nach einer ersten Untersuchung hat sich die Befürchtung eines Kreuzbandrisses nicht bewahrheitet. Eine MRT-Untersuchung des Außenbandes wird ergeben, ob es gerissen oder überdehnt ist. Gute Besserung, Tim. Wir drücken die Daumen.

27.09.2021